Counter: 36167
  Menü  

  Geschichte  

  Gewässer  
  Angler ziehen eine positive Bilanz  

Der Teufensee wurde 2017 von Radioneckarburg unter die 100 schönsten Orte der Region gewählt. Foto: Bantle Foto: Schwarzwälder Bote
Der Teufensee wurde 2017 von Radioneckarburg unter die 100 schönsten Orte der Region gewählt. Foto: Bantle Foto: Schwarzwälder Bote


Bestens lief es im vergangenen Vereinsjahr beim Angelverein "Teufental". Dies zeigte sich in allen Berichten der Jahresversammlung am Freitagabend im Landgasthof Zum Mohren.

Niedereschach-Fischbach. Kassenchef Jörg Schlenker, dem die Prüfer Bastian Nickolmann und Michael Meier, eine tadellose Kassenführung bescheinigten, konnte ein Plus im Jahr 2017 und einen grundsoliden Kassenstand vermelden.

Schriftführer Wolfgang Barwich rief die vergangenen Aktivitäten, darunter als Höhepunkt einmal mehr das traditionelle Fischerfest, in Erinnerung. Rundherum zufrieden zeigte sich der Vorsitzende des Vereins, Martin Eitzert. So habe der Angelverein durch die "Aktion Taubenmarkt" bis März 2017, als das Gasthaus Kreuz wieder eröffnete, der Gemeinde und dem Taubenmarkt helfen können. Den Erlös dieser Aktion habe man zweckgebunden dem Sozialfonds der Gemeinde gespendet. Dankbar wäre Eitzert, wenn beim Angelverein die seit langem vakante Position des Schriftführers besetzt werden könnte. Derzeit besetzt diese in Personalunion, der stellvertretende Vorsitzende Wolfgang Barwich. Die derzeitige Situation sei kein Dauerzustand.

Nach den Investitionen der vergangenen Jahre in die Infrastruktur am Teufensee wurden 2017 keine größeren Maßnahmen vorgenommen, so Eitzert weiter. Alle anstehenden Arbeiten konnten im Rahmen der Arbeitseinsätze problemlos und in gewohnter Weise erledigt werden.

Das Fischerfest verlief bei gutem Sommerwetter und vielen Besuchern wie erhofft sehr gut. Durch eine präzise Einsatzplanung, einem motivierten und engagierten Team sowie der vorhandene Routine, konnte das Fest ohne nennenswerte Vorkommnisse zur Zufriedenheit der Gäste und des Vereins erfolgreich über die Bühne gebracht werden, lobte der Vorsitzende. Selbst der obligatorische Stromausfall der letzten Jahre sei dieses Mal ausgeblieben.

Teufensee ist einer der schönsten in der Region

Gerne angenommen habe der Verein eine Einladung der Angelfreunde Flözlingen, zum Angeln an der Eschach mit anschließendem gemütlichem Beisammensein. Sehr gefreut hätten sich die Angler über einen Beitrag im Radio Neckarburg, in dem der Teufensee in einer Liste der 100 schönsten Orte in der Region genannt wurde. Das spreche für den Angelverein, der die Anlage rund um den See und den dortigen Grillplatz betreut.

Aktuell, so Martin Eitzert, seien keine größeren Gefährdungen für die Fischgewässer bekannt. Einige Kormorane, die im Frühjahr da waren, seien wieder weg. Spuren von Bibern, die den Deich zwischen See und Bach gefährden könnten, wurden 2017 keine gesichtet.

Das Angeln im See sei gut gewesen, das Verhältnis Bestand und Besatz sei ausgeglichen gewesen. Kurzfristige Besatzschwankungen durch den gut laufenden Tageskartenverkauf, habe man stets ausgleichen können. Vor Weihnachten wurde ein größeres gemischtes Besatzpaket Zander, Karpfen und Weißfische in unterschiedlichen Größen eingesetzt. Die größeren Fische seien bis Mitte des Jahres fangreif. Forellen werden regelmäßig eingesetzt, informiert Eitzert.

Konkrete Hinweise, wonach einer oder mehrere größere Raubfische im See sein könnten, wurden letztes Jahr nicht beobachtet. Es gebe einzelne Hinweise wie Kratzer an Poses, aber nichts Konkretes. "Wir werden das weiter im Auge behalten und entsprechend reagieren. Sollten entsprechende Beobachtungen gemacht werden, bitten wir um Hinweise", so die Bitte des Vorsitzenden an die Angler.

Gefreut hat sich Eitzert, dass größere Verstöße gegen die Regeln am Gelände und am See nicht zu verzeichnen waren. Die Nutzung des Grillplatzes laufe in bewährter Form über Herbert Schlenker.

Als Beispiele, wie sich der Angelverein in vielen kommunalen Bereichen einbringe, nannte Eitzert die jährliche Landschaftsputzete, die am Samstag, 17. März, geplant sei, die Teilnahme am Kinderferienprogramm der Gemeinde Niedereschach und aktuell stelle der Angelverein auch den Sprecher der Vereinsgemeinschaft.

Mit Blick auf das aktuelle Vereinsjahr sind außer den üblichen Arbeitseinsätzen keine größeren Maßnahmen am See geplant. Es sollen aber Rohre für Wasser und Strom für den besseren Anschluss des Bierwagen und des Kaffeezeltes während des Fischerfestes, in die Erde gelegt werden. Geplant sind zudem umfangreiche Besatzmaßnahmen, vor allem an den Fließgewässern noch in diesem Frühjahr. Die Gewässerwarte werden die Besatzmaßnahmen begleiten. Eventuell werden einzelne Abschnitte vorübergehend gesperrt.

Gemeinsam Grillen nach Arbeitseinsätzen, ein Helferfest verbunden mit dem Termin des Kinderferienprogramms am ersten Freitag im September, ein Vereinsausflug am 7. Juli und das Fischerfest stehen bereits jetzt auf dem Programm.

Die Hauptversammlung wurde mit den Wahlen beschlossen, die Ortsvorsteher Peter Engesser leitete. Zuvor führte Bürgermeister Martin Ragg, verbunden mit lobenden und dankenden Worten an den Anglerverein, die Entlastung des Vorstands hervor.

Wiedergewählt wurden jeweils einstimmig auf zwei Jahre der Vereinsvorsitzende Martin Eitzert und Kassenwart Jörg Schlenker sowie auf ein Jahr die Gewässerwarte Michael Flaig, Jürgen Kröhl und Michael Meier.

Quelle: Schwarzwälder-Bote, 06.02.2018 - 17:18 Uhr, Albert Bantle
© Angelverein Teufental e.V. • Steigäcker 2 • 78078 Fischbach