Counter: 35341
  Menü  

  Geschichte  

  Gewässer  
  Auf Fischjagd mit der Elektro-Rute  
Angelverein überprüft Vorkommen und findet Hinweise auf überraschend hohe Wasserqualität

Unter der Leitung von Wolfgang Frank nehmen die Mitglieder eine Bestandskontrolle per Elektrofischen an der von ihnen gepachteten Eschach vor. Bild: Bantle
Unter der Leitung von Wolfgang Frank nehmen die Mitglieder eine Bestandskontrolle per Elektrofischen an der von ihnen gepachteten Eschach vor. Bild: Bantle


Der Angelverein "Teufental" Niedereschach hat nun ein Elektrofischen an der Eschach zwischen Horgen und Niedereschach unternommen. Der Angelverein Teufental ist seit zwei Jahren Pächter der Eschach. Die Erlaubnis für diese Form der fischereirechtlichen Untersuchung wurde durch das Regierungspräsidium Freiburg erteilt.

Wolfgang Frank, ein Gewässerwart des Angelvereins besitzt die Berechtigung zum Elektrofischen. Zahlreiche Mitglieder verfolgten mit Spannung das Ergebnis. Es konnte festgestellt werden, dass die Fische doch sehr unregelmäßig vorhanden sind. An Stellen, an denen ein guter Fang erwartet wurde, waren eher weniger, an anderen, unvermuteten Stellen dann doch ein gutes Ergebnis.

Erstaunlich war, dass an fast allen Stellen Äschen gesichtet wurden, was auf eine gute Wasserqualität zu schließen lässt. Auch wohlgenährte Bachforellen bis zu 50 Zentimetern Länge konnten gezählt werden.

"Die Eschach ist ein tolles Fischwasser, mit vielen naturbelassenen Stellen aber schwierig zu befischen. Steile Abhänge zum Wasser sind dann sogar als gefährlich einzustufen", sagte der Vorsitzende Herbert Schlenker. Der Angelverein ist auch für den Besatz der von ihm gepachteten Fließendgewässer zuständig und kann nun ganz gezielt weitere Besatzmaßnahmen vornehmen.

Quelle: Albert Bantle, Südkurier, 13.10.2011
© Angelverein Teufental e.V. • Steigäcker 2 • 78078 Fischbach